ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Jänicke - Grünwald - Brendler: Handbuch Phytotherapie

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2003, 591 Seiten, 320 Farbfotos, gebunden, € 49.-

Das neue "Handbuch der Phytotherapie" des bewährten Autorenteams aus Berlin ist ein sehr umfassendes Werk geworden, welches 500 Arzneidrogen aus 410 verschiedenen Pflanzenarten beschreibt. Neben den Monographien der Kommission E und der ESCOP wurden auch unabhängige Informationen aus internationalen Datenbanken, vor allem aus Asien, herangezogen. Die aktuellen, steckbriefartigen Angaben werden durch zahlreiche Literaturangaben gestützt.
Die Monographien sind nach deutschem Namen geordnet, nennen den wissenschaftlichen Namen und die volkstümlichen Bezeichnungen, auch aus anderen europäischen und teilweise außereuropäischen Sprachen. Angaben zu Botanik, Verbreitung, verwendetem Pflanzenteil, Inhaltsstoffen, Pharmakologie, Anwendungsgebieten, Dosierung und Anwendungsbeschränkung sowie Handelspräparate sind knapp verfasst. Sehr leserfreundlich sind die Abschnitte "Patienteninformation" und "Bewertung der Wirksamkeit", die auch für Laien verständliche und sachliche Informationen bieten.
Das Buch versteht sich als patientenorientiertes Nachschlagewerk, das die Wirksamkeit und das Nutzen-Risiko-Verhältnis zu jeder Droge bewertet. Die Hauptanwendungen der Phytotherapie aus Sicht der Autoren liegen auf einer wirksamen und sicheren Behandlung vor allem bei chronischen Erkrankungen, als Begleittherapie in Kombination mit synthetischen Wirkstoffen zu deren Dosisverringerung und auf schonenden und nebenwirkungsarmen Dauertherapien. Solche Krankheitsbilder wie Arthrose, Schlaflosigkeit oder Bluthochdruck verlangen oft nach einer langfristigen Prophylaxe oder Therapie, möglichst ohne Nebenwirkungen und Suchtpotential. Zur besseren Anwendung der pflanzlichen Drogen sind zu Anfang des Buches neben einem Sachregister auch eine Zusammensetzung der Indikationen nach Hauptgruppen wie Asthma oder Erkältung und eine alphabetisch geordnete Zusammenstellung jeweils mit Nennung der einsetzbaren Arzneipflanzen aufgelistet. Sodann folgt eine alphabetische Übersicht der möglichen Wechselwirkungen zwischen Arzneistoffen und Arzneidrogen gefolgt von Warnhinweisen zu den Arzneidrogen für die eine Anwendungsbeschränkung besteht. Die ausführlichen Begründungen finden sich jeweils in den einzelnen Monographien.

Das neue Handbuch Phytotherapie ist aktuell und kompakt, nennt gesicherte Informationen, umfasst und bewertet soweit möglich auch Präparate und Arzneien, die in unserem Kulturraum neu sind. Ein übersichtlicher, kritischer Ratgeber für Apotheker, Mediziner, Heilpraktiker und Patienten.

Stefanie Goldscheider

Andere empfehlenswerte Buchtitel:
Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde
Lehrbuch Phytotherapie
Der Brockhaus Alternative Medizin
Chinesische Arzneimitteltherapie
Handbuch der Arzneipflanzen
Heilpflanzen-CD-ROM
 
Heilpflanzen der Homöopathie
TCM mit westlichen Pflanzen
Medizin der Erde
Das neue Handbuch der Heilpflanzen
Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen