ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Der große Kosmos Pilzführer

Alle Speisepilze mit ihren giftigen Doppelgängern

Hans E. Laux
Franckh-Kosmos Verlags GmbH, Stuttgart, 2010, 720 Seiten, Klappenbroschur, über 1200 Farbfotos, € 19,95

Über 1200 Pilze mit Farbfotos in einem handlichen Buch, das ist neu, selbst im Verlag Kosmos, der in Sachen Naturführer und Pilzbücher nach Ansicht der Rezensentin ohne Konkurrenz ist.
Sehr gut sind auch die Übersichten im Einband, die Einerseits die schnelle Bestimmung anhand schematisch dargestellter Merkmale erleichtern und andererseits die wichtigsten Giftpilze auf einen Blick zeigen. Ein kurzer Bestimmungsschlüssel verweist dann auf die bewährte Einteilung in sieben Pilzgruppen und danach auf Gattungen und Familien. Auf die verwechselbaren Giftpilze oder ähnliche Arten wird darüber hinaus bei jedem Pilz einzeln hingewiesen. Diese Informationen sind zuverlässig und vollständig. Das Buch enthält sehr gute Fotos jeder Pilzart, die meist neben verschiedenen Größen jedes Pilzes auch den Stiel, die Knolle oder Stielbasis und die Lamellen zeigen.
Die Kompaktheit des Pilzbuches hat allerdings einen Nachteil: die Behandlung jeder einzelnen Pilzart ist relativ kurz, es gibt keine weiteren Detail-Abbildungen wichtiger Bestimmungsmerkmale wie etwa des Michsaftes, der Manschette, des Sporenpulvers oder der Färbung des Pilzes nach Anschnitt. Diese überaus wichtigen Informationen für Pilzsammler stecken immerhin in den textlichen Beschreibungen, so dass auch dieser Kosmos-Pilzführer allgemein empfohlen werden kann.

Stefanie Goldscheider

Lesen Sie auch:
Vitalpilze

Biologie und Ökologie der Pilze
Pilze anbauen


Andere empfehlenswerte Titel:
Speisepilze selbst anbauen
Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger
Taschenlexikon der Pilze Deutschlands
Grundkurs Pilzbestimmung
Der neue Kosmos Pilzatlas
Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger
Welcher Pilz ist das?
Handbuch für Pilzsammler
Heilende Pilze
Die Großpilze Baden-Württembergs