ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Kakteen

Frische Ideen für Zimmer, Balkon und Garten

Hans-Friedrich Haage
Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2008, 144 Seiten, 153 Farbfotos, 64 Zeichnungen, Hardcover, € 19,90.

Die meist kleinen oder kugelförmigen stacheligen Lieblige auf so mancher Fensterbank erfreuen mit ihren hübschen fleischigen, meist blattlosen Körpern, eindrucksvollen, oft farbigen Dornen (nicht Stacheln) und spektakulären Blüten schon Generationen von Kakteenliebhabern. Auch wenn die sukkulente, also wasserspeichernde Bauweise der Kakteen eine gute Dürreresistenz bewirkt, so wollen Kakteen doch gegossen und auch gedüngt werden, allerdings zur richtigen Zeit. Schützen sie ihre Dornen in den Heimatländern vor Sonne, Austrocknung und Tierfraß so können sie unter unserer Pflege doch Sonnenbrannt erleiden, vertrocknen oder von Schnecken heimgesucht werden. Allerdings sind ihre Ansprüche so verschieden wie ihre natürlichen Standorte - vom brasilianischen immerfeuchten Regenwald bis in die kalten und trockenen Hochanden, von den küstennahen Nebelwüsten bis ins angenehme Klima der Karibik, Mittel- und Nordamerikas.
Das ansprechende Buch aus der Feder eines erfahrenen Kakteenexperten zeigt die Grundlagen einer erfolgreichen Pflege und Vermehrung und stellt die schönsten Arten für Fensterbrett, Balkon, Gewächshaus oder den Garten vor.

Ein Kaktus als Heilpflanze - Der Feigenkaktus


Andere empfehlenswerte Titel:
Das große Kakteen-Lexikon
500 winterharte Sukkulenten & Kakteen
Sukkulenten
Aizoaceae - Die Mittagsblumen Südafrikas
Freilandsukkulenten
Sukkulenten
Pflanzen für den Wintergarten
Karnivoren - Biologie und Kultur fleischfressender Pflanzen
Gebirge der Erde