ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Pilzanbau in Haus und Garten von Jolanda Englbrecht

Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2. unveränderte Auflage 2004, 127 Seiten, zahlreiche farbige Fotos und s-w-Zeichnungen. € 9,90.

Das Buch beschreibt praxisnah mit vielen Beispielen den eigenen Anbau im Keller, auf dem Balkon oder im Garten. Als Kulturmedien werden Stroh, Kompost oder Mist und verschiedene Holzarten verwendet. Entsprechend der Festigkeit des Mediums dauert das Wachstum der Fruchtkörper bis zur ersten Ernte länger oder kürzer. Die Nutzung der vom Pilzmyzel durchwachsenen Medien kann danach viele Jahre anhalten. Die Brut für die Impfung kann nach Anleitung im Buch selbst gezogen werden. Ausführliche Kulturanleitungen, teilweise mit verschiedenen Methoden, findet man zu Braunkappe, Austernpilz, Shiitake, Champignon, Schopftintling, violettem Ritterling, Stockschwämmchen und Samtfußrübling. Hinweise zu Versuchen und ersten Erfolgen gibt es auch zum Parasolpilz oder zu Trüffeln. Und hier liegt auch schon die Einschränkung des Buches. Nach 17 Jahren hätte es inhaltlich überarbeitet werden können. Brut und Kulturmedien sind inzwischen zwar leicht im Fachhandel zu beziehen, doch hätten weiterführende Hinweise dem interessierten Hobby-Pilzzüchter dennoch weiterhelfen önnen.

Pilzfreunden und Haus- oder Gartenbesitzern mit entsprechenden Ambitionen ist das Buch als Einstieg zu empfehlen.

Stefanie Goldscheider

Lesen Sie auch:
Pilze anbauen



Andere empfehlenswerte Titel:
 Anbau von Speisepilzen
Der neue Kosmos Pilzatlas
Trüffel und andere Edelpilze
Mein Naschbalkon
Taschenatlas Gemüse
Taschenlexikon der Pilze Deutschlands
Handbuch für Pilzsammler
Pilzküche
Gemüse - Frische Ideen für den Garten
Gemüse und Kräuter von A - Z