ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Das goldene Buch vom Honig von Erica Bänziger

Walter Hädecke Verlag, Weil der Stadt, 2004, 143 Seiten, Leinenband mit Schutzumschlag, zahlreiche Farbfotos, € 19,90.

"Das goldene Buch vom Honig" ist halb Sachbuch und halb Kochbuch. Es präsentiert sich als gute Informationsquelle über Bienen und die Imkerei, als Warenkunde zu Honig und den Honigsorten und als anregende Rezeptesammlung.
Die für die Menschen nützlichsten Insekten sind die Bienen. Ihr Hauptprodukt, der Honig aus dem Nektar der Blüten ist wohl das älteste Süßungsmittel überhaupt. Doch Honig ist und war schon immer weit mehr als ein süßes Naturprodukt. Von vielen Kulturen auf der ganzen Welt wurden dem Honig magische Kräfte zugeschrieben. Er galt schon im Judentum als Symbol für Wohlergehen: "wo Milch und Honig fließen". Seit der Antike, im europäischen Mittelalter und heute nutzt man Honig aber auch als Heilmittel oder in der Kosmetik , denn im Gegensatz zu Zucker enthält er zahlreiche Enzyme, Mineral- und Wirkstoffe. Über die vielen Aspekte des Honigs gibt Erica Bänziger im vorliegenden Buch einen guten Überblick. Sie erläutert auch zu Blütenpollen, Gelee Royale, Propolis und Wachs die jeweilige Funktion in der Natur bzw. für die Bienen und die Heilwirkung bzw. ür den Menschen.
So wurde die Wildbiene zum Haustier des Menschen, wird seither weltweit gehegt und liefert den begehrten Honig, der je nach Tracht und Umwelt sehr verschieden ausfällt. Die Arbeit der Imker und die der durch Krankheiten und Umweltgifte bedrohten Bienen stellen die Bestäubung der Blüten in verschiedenen Landschaften sicher. Die Imkerei erfordert viel Erfahrung und Geduld und wird von der Autorin mit allen aktuellen Details kurz beschrieben.
Im Rezeptteil ab Seite 60 findet man alles von der glasierten Hühnerbrust über den Kürbiskuchen bis zu verschiedenen Honiggetränken. Unter den 70 leicht nachzukochenden Rezepten aus natürlichen Zutaten gibt es pikante Hauptgerichte, aber vor allem Desserts und Eisspezialitäten, Kuchen, Gebäcke und Naschereien. Es sind köstliche und trotzdem gesunde Verführungen für jeden Geschmack dabei.

Das Buch ist gut bebildert, verständlich und interessant geschrieben und und eignet sich für die eigene Bibliothek genauso wie als schönes Geschenk. Ich wünsche dem Buch eine große Leserschaft.

Andere empfehlenswerte Titel:
Ökologisch Imkern
Das goldene Buch der Walnuss
Quitten - Das Comeback einer vergessenen Frucht
Rosen - für Küche, Schönheit und Wohlbefinden
  valign="top">
Bienenweide 200 Trachtpflanzen erkennen und bewerten
Landfrauen Bäckerei
Zimt
Stevia - Süssen mit dem Wunderkraut