ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Quitten

das Comeback einer vergessenen Frucht

Lucas Rosenblatt, Freddy Christandl
Walter Hädecke Verlag, Weil der Stadt, 2005, 96 Seiten, Leinenband mit Schutzumschlag, 25 ganzseitige Fotos, € 16,90; CHF 28.-.

Die appetitlichen, duftenden, gelben Quitten, die wie Apfel und Birne zu den Rosengewächsen gehören, haben eine Jahrtausende lange Tradition als Speise und als Heilmittel. Beim großen griechischen Arzt Hippokrates und bei der Äbtissin Hildegard von Bingen sind verschiedene arzneiliche Anwendungen beurkundet. Die reichlich enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe, Gerbstoffe und Schleimstoffe (wie das Pektin) begründen auch heute den hohen Gesundheitswert. Das Beste an Quitten ist aber das unvergleichliche Aroma. Im deutschsprachigen Raum gibt es allerdings nur wenige Liebhaber von Quitten. Zu deren vollem Genuss bedarf es der Zubereitung beziehungsweise des Kochens beispielsweise zu Saft, Gelee oder Mus. Die Verarbeitungsmöglichkeiten sind aber weit vielfältiger und die Kücheneignung liegt irgendwo zwischen Kürbis und Mango - pikant und süß.

Die Autoren dieses empfehlenswerten Kochbuches haben es vorgemacht - mit Kreativität entstanden leckere Rezepte mit Quitten als Zutat zu Fisch, Fleisch, vegetarischen Gerichten, Chutneys oder Salaten. Einen großen Raum nehmen aber die süßen Desserts, Gebäcke und Konserven ein, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.
Die "vergessene Frucht" hat hoffentlich ein Comeback in der Gourmetküche und in der Hausmannskost vor sich. Das Buch ist als Warenkunde, für die Küchenpraxis und als Kochbuch sehr zu empfehlen. Ich wünsche "Quitten" eine große Leserschaft.
 

Andere empfehlenswerte Titel:
Espumas - Mousses & Schäume
Taschenatlas Obst
Ingwer - Gesundheit & Genuss
Das goldene Buch vom Honig
Rosen - für Küche, Schönheit und Wohlbefinden
  valign="top">
Holunder
Handbuch Obstsorten
Bananen
Zimt