ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Lebensspuren im Stein

Ausflüge in die Erdgeschichte Mitteleuropas

Hrsg. Von P.Rothe, V.Storch und C. von See
WILEY-VCH 2014, 285 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Graphiken und Fotos, Hardcover 25 X 17,5 cm; 24,90 €

Gemeinhin verlässt den WILEY-VCH-Verlag profunde Literatur, die sich jedoch meist an ein recht eingeschränktes Fachpublikum richtet. Dies ist hier nicht der Fall. „Lebenssuren im Stein“ lädt einen breiten Leserkreis zu einer unterhaltsamen und höchst informativen Reise durch über 500 Mio. Jahre Erdgeschichte ein. Die Reise kann als ganze gebucht werden oder – wie es der Untertitel andeutet – in mehrere Ausflüge gesplittet werden (die Kapitel zu den einzelnen Zeitabschnitten lassen sich separat lesen). Wohl wirkt es ein wenig befremdlich, dass jedes der 17 Kapitel bereits andernorts als Zeitschriftenartikel erschienen ist, die Abschnitte wurden jedoch überarbeitet und redaktionell so gut synchronisiert, dass ein harmonisches Ganzes entstand. Ein umfassender Gesamtindex trägt zur Geschlossenheit bei.
 
Dass der Übersichtlichkeit besondere Aufmerksamkeit gewidmet wurde, zeigt unter anderem ein besonderer Service am jeweiligen Kapitelanfang: Eine topografische Karte zeigt den Zustand Mittel- und Nord-West-Europas zum jeweils behandelten Zeitabschnitt – faszinierend zu sehen, wie lange die Gegend um Berlin noch vom Meer bedeckt war, oder wo die Themse in den Rhein mündete. Unter der Karte werden die wichtigsten zu behandelnden Eckdaten aufgeführt und darüber findet sich ein Kalendarium, dem die zeitliche Verortung des folgenden Zeitabschnitts leicht zu entnehmen ist. Ein wenig nimmt das der für den Laien oft verwirrenden Stratigraphie ihren Schrecken, wozu auch das einleitende Kapitel zu den Grundlagen der Erdgeschichtsforschung seinen Beitrag leistet.
 
Über 500 Mio. Jahre Erdgeschichte sind nicht wenig, zu ihrer Darstellung müssen Schwerpunkte gesetzt werden. Der Titel des Werks ist fein gewählt: Die geographischen, klimatischen und geologischen Eckdaten werden dargestellt, im Zentrum stehen aber Flora und Fauna, die „im Stein“ ihre Spuren hinterlassen haben. Von der Entstehung des Lebens (den ein eigener Exkurs gewidmet ist) bis zum Erscheinen des Homo sapiens, wird eine knappe, prägnante und gut lesbare Übersicht gezeichnet. Eingestreuten Exkurse vertiefen Themen von abschnittsübergreifender Bedeutung wie etwa das mehrfach aufgetretene „Massensterben“.
 
Ein abschließendes großes Kompliment sei einer besonderen Idee gewidmet: Am Ende jedes Kapitels finden sich nicht nur vertiefende Literaturangaben, sondern auch Tipps zu Exkursionen, die das Gelesene erlebbar machen! Wer etwa durch’s „Reich der Meerengel“ wandern möchte und selbst nach Fossilien suchen, dem sei zuerst die Lektüre dieser faszinierenden Reise durch die Erdgeschichte empfohlen. Unsere Erde mit allem, was darauf lebt, ist eine gewordene, sie zu verstehen setzt die Kenntnis ihrer Geschichte voraus, dazu bietet dieses Buch eine hervorragende Einstiegsmöglichkeit.



Dr. Harald Wölfel-Schramm

Andere empfehlenswerte Titel:

Unheimliche Eroberer

Invasive Pflanzen und Tiere in Europa

Biologische Invasion - Neophyten und Neozoen in Mitteleuropa
Das Naturerbe der Welt
Meyers Neuer Weltatlas
Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland Band 3: Klima, Pflanzen und Tierwelt
Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland Band 2: Relief Boden und Wasser
Scheffer/Schachtschabel Lehrbuch der Bodenkunde
Waldböden
Meyers Atlas Globalisierung
Klima
Gebirge der Erde