ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Koreanisch vegetarisch

Yi Yang-Cha, Armin E. Möller
Hädecke Verlag, Weil der Stadt, 2005, 125 Seiten, 78 Farbfotos; 14,95 €(D); 26,90 Fr.(CH); 15,40 €(A)

Die koreanische Küche ist schnell und unkompliziert und doch typisch asiatisch und sehr exotisch. Das Essen besteht aus vielen Kleinigkeiten und ist bunt, (also das Gegenteil von Braten mit Soße). Ohne Schnickschnack und weitgehend aus üblichen Zutaten in normalen Pfannen und Töpfen herzustellen, haben die Rezepte in Koreanisch Vegetarisch Vegetariern und Nicht-Vegetariern viel leckeres zu bieten. Allerlei Frische Gemüse werden kurz und schonend blanchiert oder geschmort. Unverzichtbar für viele Gerichte ist Knoblauch, Sesamöl und Sojasoße. Gerne werden auch Pilze, Zwiebeln und Kohlgemüse verwendet.
Wer Bohnen, Rettich, Esskastanien, Birnen, Auberginen oder alle uns vertrauten Sorten von Blattgemüsen einmal ganz anders zubereiten will, der sollte es auf koreanische Art versuchen. Das anregende Kochbuch kommt auch Garten- und Balkonbesitzern sehr entgegen, denn sie können ihre Gurken, Zucchini und Kürbisse jung, mit Blüten, Blättern, Stielansätzen und vor allem erntefrisch verwenden.

Koreanisch Vegetarisch ist ein Buch ganz nach dem Geschmack der Biothemen-Redaktion und allen experimentierfreudigen Köchen sowie Freunden vollwertiger Ernährung sehr zu empfehlen.


Weitere wichtige Zutaten: Speisealgen, Sojasoßen und Tofu, Gemüse und Kräuter
Berühmte Heilpflanze aus Korea: Ginseng

Stefanie Goldscheider
Andere empfehlenswerte Titel:
 Chinesisch vegetarisch
Asiatische Nudelküche
Die japanische Küche Bestes Kochbuch des Jahres 2006
Asiatisch kochen mit dem steam basket
Indisch vegetarisch
Chinesisch kochen
Türkisch vegetarisch
Japanisch kochen
Chinesisch kochen - Die besten Originalrezepte
Schnelle Thai Küche
Das große Ayurveda Kochbuch