ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Austern

Patrick McMurray
Umschau-Verlag, Neustadt/Weinstraße, 2007; 192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, zahlreiche Farbfotos; € 20,50

Austern waren eine wichtige Nahrungsquelle für die Hochkulturen der Antike. Muscheln waren bereits damals Symbole von Fruchtbarkeit und Potenz. Austern gelten seither als Aphrodisiakum. Dabei spielt ihr Aussehen, ihr Geschmack aber auch ihr hoher Zinkgehalt eine Rolle. Zwischen Sexappeal des Besonderen beim Öffnen und Verspeisen und wissenschaftlich nachvollziehbarem Gesundheitswert der Austern durch ihre Inhaltsstoffe ist ihre stimulierende Wirkung von jedem Austernliebhaber zu bestätigen.
Grund genug für ein Kompendium über die köstlichen Schalentiere, ihre Geschichte und viele Anekdoten. Der Autor beschreibt die unterschiedlichen Arten, die Aquakulturen und die Geschmacksrichtungen sowie die Qualitätsklassen. Natürlich wird auch alles Praktische, das richtige Öffnen und Servieren, die passenden Getränke erklärt. Der Austernexperte und Restaurantbesitzer Patrick McMurray stellt in seinem Buch außerdem die besten Austernbars der Kollegen weltweit vor.
Für Austernkenner und solche die es werden wollen ein unterhaltsames, informatives und anregendes Buch.

Andere empfehlenswerte Titel:
Die See - Meeresfrüchte. Das Culinarium der Weich- und Krustentiere
Cocktail-Kunst - die Zukunft der Bar
Sushi - Kultur und Genuss
Japanisch kochen
Fischküche
Die See - Das Culinarium der Meeresfische
Genuss aus dem Meer: Algen
Die japanische Küche Bestes Kochbuch des Jahres 2006
Erlebnis Käse