ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Das Teubner Food - Lexikon


Teubner Edition, München 2004; 480 Seiten, Hardcover, ca. 1200 Farbfotos, € 25.-;

Das neue Food-Lexikon erklärt in kurzen Abschnitten, die jeweils mit einem Bild versehen sind, alles Essbare von A bis Z aus allen Produktgruppen außer den Getränken. Internationale Spezialitäten wie Chilis jalapeños, Fliegende Fische, Manouri, Salsiz oder Tempeh sind genauso aufgenommen wie regionale deutsche Genüsse, ob Weißlacker oder Pinkel. Zu Produkten wie Birnen, Nudeln oder Zucker sind jeweils die unterschiedlichen handelsüblichen Sorten zusammengestellt. Bei Fleischarten findet man die Teilstücke aufgeführt. Produkte mit mehreren Bezeichnungen wie Cumin und Kreuzkümmel oder Felchen und Renke finden sich über Verweise.
Das Lexikon begnügt sich mit sehr knapp gehaltenen Informationen zu Herkunft, Herstellung, Geschmack und Verwendung in jeweils drei Sätzen. Es enthält keine Angaben zum Gesundheitswert oder der Nährstoffzusammensetzung der Produkte. Nützlich sind aber die verständlich erklärten Küchenbegriffe, bzw. die Übersetzung des Küchenlateins ins Deutsche von "Ablöschen" bis "Ziselieren" am Ende des Buches.
Das preiswerte Lexikon überzeugt vor allem durch die sehr guten Abbildungen der 1200 Produkte. Es ist zum schnellen Nachschlagen und nicht zur genaueren Information gedacht, wobei man durch die Vielzahl bekannter und unbekannter Lebensmittel auch zum Schmökern eingeladen wird.

Stefanie Goldscheider

Andere empfehlenswerte Titel:
Bekannte und vergessene Gemüse
Cocktail-Kunst - die Zukunft der Bar
Die See - Meeresfrüchte. Das Culinarium der Weich- und Krustentiere
Brockhaus Kochkunst
Nutzpflanzenkunde
Handbuch der Nahrungspflanzen
Das große Buch der Gewürze
Atlas der erlesenen Tomaten
Trüffel und andere Edelpilze
Lexikon der Lebensmittel
Die See - Das Culinarium der Meeresfische
Der kleine Souci - Fachmann - Kraut - Lebensmitteltabelle für die Praxis
Der Brockhaus Wein