ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Das Lexikon der Alten Gemüsesorten

800 Sorten - Geschichte, Merkmale, Anbau und Verwendung in der Küche

Marianna Serena, Michael Suanjak, Franca Pedrazzetti, Beat Brechbühl
AT-Verlag Aarau und München, 2014, 671 Seiten, zahlreiche Farbfotos, gebunden, € 59,90.

66 Arten von Gemüse, von Artischocke bis Zwiebel beziehungsweise 800 Gemüsesorten stellt dieses umfangreiche Nachschlagewerk vor. Traditionelle Kartoffel-, Tomaten-, Zwiebel- und Linsensorten werden in diesem gewichtigen Lexikon in Text und Bild ausführlich behandelt. Zu jeder der 66 Gemüsearten wird auf die Geschichte, die heutige Bedeutung, den Anbau, die Inhaltstoffe und die Heilwirkung eingegangen. Allein zu Erbsen gibt es zusätzlich zum Allgemeinen 36 Sortenportraits, von Markerbsen und Zuckererbsen beziehungsweise Kefen, wie das Feingemüse in der Schweiz genannt wird. Nahezu unbekannte Gemüsearten von denen es nur wenige Sorten gibt - wie Knollenziest, Gartenmelde oder Spargelbohne - werden ebenfalls vorgestellt und beschrieben. Ein Buch für alle Fans von Sortenvielfalt. Eine Präsentation in Buchform von der der ehrenamtlichen Arbeit ungezählter privater Erhalter unserer Kulturpflanzen.

Das Buch entstand unter Mitwirkung der Schweizer Stiftung zur Erhaltung alter Kulturpflanzen ProSpecieRara und dem österreichischen Pendant Arche Noah.


Stefanie Goldscheider


Andere empfehlenswerte Titel:
Blaue Schweden, Grüne Zebra, Roter Feurio
Alte Gemüsesorten neu gekocht
Farbatlas Alte Obstsorten
Atlas der erlesenen Tomaten
Gemüse aus dem Bauerngarten
Sortengärten und Arche-Höfe in der Schweiz
Haferwurzel und Feuerbohne