Beliebte CBD Blüten und ihre Wirkungen

Autorin: Annabel Hauguth



HAnfblüte © pixabay

Cannabidiol (CBD) ist einer von mehr als hundert Wirkstoffen der Hanfpflanze Cannabis Sativa bzw. der Sorte Cannabis Indica. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) weist CBD keinerlei berauschenden Effekte auf, sondern dient eher der Stressbewältigung und der Entspannung.
CBD ist eine Substanz, die in zahlreichen Branchen Verwendung findet. Neben dem Gesundheitsbereich zählen Wellness, Kosmetik und Fitness auf den vielseitigen Wirkstoff. Cannabidiol findet als Nahrungsergänzungsmittel Verwendung und hat ein enormes Lifestyle-Potenzial. Der Wirkstoff wird in unterschiedlichen Darreichungsformen angeboten. Beliebt ist CBD-Öl, aber auch Kapseln, Cremes und Kristalle sind auf dem Markt. Die höchsten Konzentrationen jedoch offeriert die Blüte.

Was genau sind CBD Blüten?

CBD-Blüten sind ein Produkt des Nutzhanfs. Dieser wird in Deutschland mit von der EU (Europäische Union) zertifizierten Samen angebaut und darf nicht mehr als 0,2% THC beinhalten. 
CBD-Blüten sind ein reines Naturprodukt und können auf unterschiedliche Weise konsumiert werden. Da sie neben der Trocknung keinerlei Weiterverarbeitung durchlaufen, bleiben alle Wirkstoffe des Hanfs im Vollspektrum-Profil erhalten. 

Allgemeine Wirkungsweise von CBD Blüten

Cannabidiol in CBD Blüten kann entweder geraucht oder verdampft und dann inhaliert werden. Durch die Erhitzung wird das CBD freigesetzt und dringt über die Lunge in den Blutkreislauf vor. Seine Wirkungsweisen entfaltet CBD im zentralen Nervensystem. 
Es fungiert als Botenstoff und dient der Reiz- und Informationsübermittlung ans Gehirn. Dabei können Stimmungen, Schmerzen, Erinnerungen und Gefühle entweder aktiviert oder blockiert werden.

Anwendungsgebiete

Durch die vielfältigen Effekte unterstützt CBD das allgemeine Wohlbefinden. Die antiinflammatorischen Eigenschaften dienen der Linderung chronischer Schmerzen.

Die beruhigenden Einflüsse mildern Stress ab, die Ursache vieler nachgeordneter Beschwerden wie Panikattacken, Depressionen und epileptische Anfälle. Gerne angewandt wird CBD bei Schlafstörungen jeder Art.

Beliebte Sorten der CBD Blüte

Inzwischen sind einige unterschiedliche Blüten auf dem Markt. Bei der Auswahl muss berücksichtigt werden, ob das Produkt direkt konsumiert oder aber das CBD über ein Extraktionsverfahren isoliert werden soll, damit es weiterverarbeitet werden kann.

Ringo’s Gift

Diese Sorte wird gerne zu sich genommen, um Angstzuständen, Stress oder Schmerzen vorzubeugen. Ringo´s Gift verdankt seinem Namen dem CBD-Pioneer Lawrence Ringo. Sie ist eine Kreuzung aus ACDC und Harle-Tsu. Die Blüte ist meist in einem Verhältnis von 24:1 von CBD und THC anzutreffen.

Die einschlägige Literatur klassifiziert Ringo´s Gift als eine Mischung von 60% Sativa und 40% Indica. Erfahrungsberichte beschreiben die Blüten als warm und ruhig, sie weist belebende und gleichzeitig entspannende Charakterzüge auf.

Valentine X

Valentine X wurde vornehmlich für medizinische Zwecke gezüchtet, findet ihre Anwendung bei Schmerzpatienten und dient der Muskelentspannung. Zudem wird sie bei Epileptikern angewandt. Die Blüte ist eine Variante der medizinischen Sorte ACDC, das CBD-THC-Verhältnis beträgt 25:1.

Cannatonic

Die spanische Sorte Cannatonic ist ein wahrer Alleskönner. Sie findet ihre Anwendung bei der begleitenden Behandlung zahlreicher Krankheiten wie Migräne, Schmerzen, Muskelkrämpfen und Angstzuständen sowie einer ganzen Anzahl weiterer psychologischer und physiologischer Symptome.

Cannatonic ist ein Favorit der medizinischen Cannabis-Gemeinschaft. Sie wird speziell wegen ihres geringen THC-Gehaltes angebaut. Am häufigsten liegt sie im CBD-THC-Verhältnis von 5:1 vor. Der mit 17% sehr ausgeprägte CBD-Anteil sorgt für ein mildes Erlebnis und einen nachhaltigen Entspannungseffekt.

Harle-Tsu

Die Sorte enthält einen CBD-Anteil, der den des THCs um das Zwanzigfache übertrifft. Harle-Tsu ist besonders beliebt bei Patienten, welche unter chronischen Schmerzen leiden.

Sie wirkt entspannend und fördert die Konzentration. Weitere vielversprechende Anwendungsgebiete sehen Experten in der Linderung von Angstzuständen und in der Bekämpfung von Epilepsie.

Sour Tsunami

Auch bei der Sour Tsunami dominiert die Sativa leicht. Die Blüte ist eine Kreuzung aus NYC Diesel, Sour Diesel und der kalifornischen Spezies Ferrari. Bestimmte Typen der Sour Tsunami weisen einen CBD-Gehalt von über 30% auf, eine der höchsten Konzentrationen, die der Markt hergibt.

Die Sorte zeichnet sich durch ihren typisch süßen Geruch aus. Sie ist bekannt für die schnelle Linderung von Depressionen, Stress, Angstzuständen und Entzündungen.

Stephen Hawking Kush

Die Sorte mit dem Namen des berühmten Physikers ist eine Mischung aus Sin City Kush und Harle-Tsu. Der extrem hohe CBD-Gehalt lindert Schmerzen und löst Verspannungen, die Konzentration und Produktivität bleiben dabei erhalten.