ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Faszination Meeresforschung

Ein ökologisches Lesebuch

Gotthilf Hempel, Kai Bischof, Wilhelm Hagen Hrsg.
Springer Verlag 2. Auflage, 2017, 573 Seiten, zahlreiche Farbfotos, s-w-Fotos, Illustrationen und Tabellen, Hardcover, € 39,99 oder 29,99 als Kindle Edition.

Plankton, Krill und Fische, Küste, offenes Meer und Tiefsee, die Nahrungsketten oder Nahrungsnetze, die Stoffkreisläufe und die Lebensräume der Ozeane sind hoch komplex. Nach dem aktuellen Stand werden im vorliegenden Buch die wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden der Meeresbiologie beschrieben. Faszination Meeresforschung ist ein interdisziplinäres Lesebuch und nun in der 2. Auflage erschienen. Es bietet naturwissenschaftlich interessierten Lesern spannende Einblicke in alle Disziplinen der Meeresforschung in Deutschland. Die weit gefächerten Forschungsschwerpunkte von 95 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern werden in 48 Kapiteln dargestellt. Das Buch hat sieben Themenbereiche: Teil 1 bis 4 behandeln physikalische, chemische und biologische Strukturen sowie Lebensgemeinschaften. Teil 5 und 6 behandeln Auswirkungen des Klimawandels und der Fischerei. Teil 7 beschreibt die Arbeitsgeräte und Methoden in der Meeresbiologie, also Modellversuche aber auch Tauchroboter und Tauchboote.

Die brennenden Fragen und Problem von Überfischung über Meereserwärmung bis Mikroplastik, die Faszination der Tiefseeforschung, der ständig neu zu entdeckenden Lebewesen und Lebensformen aber auch der saisonalen oder langfristigen Veränderungen in den Meeren werden in diesem umfassenden Buch durch die Herausgeber im Kontext betrachtet. Das Buch kann also von vorne bis hinten als wissenserweiternde und wissenswerte Lektüre gelesen werden, von Lehrern, Entscheidungsträgern, im Naturschutz engagierten oder einfach Wissbegierigen. Was verändert die Klimaerwärmung in den Ozeanen, welche Lebewesen profitieren und welche verschwinden, was bedeutet das für Korallenriffe, Mangroven, Seegraswiesen, die Nord- und Ostsee, die Polarmeere, die Fischarten und die Welternährung. Was bewirken Marikulturen mit Algen, Tangen, Shrimps und Muscheln sowie Speisefischen?

Ozeanversauerung und Sauerstoffmangel beziehungsweise hohe CO2 Konzentrationen sind kritische Größen für die Meere. Sie sind bedingt durch Klimaphänomene wie El Nino und durch den Klimawandel und sie verursachen teilweise drastische und jedenfalls weitreichende Veränderungen bei Primärproduzenten und Meeresfauna. Bis heute sind die Zusammenhänge und Rückkopplungen sicherlich nicht vollständig verstanden. Umso bemerkenswerter ist die hier sehr anschauliche, eingehende Betrachtung im gesamten Buch, das sehr viel Fachwissen vermittelt und Fachbegriffe verständlich macht.

Jedes Kapitel enthält aussagekräftige Fotos und Schaubilder und schließt mit einem Fazit sowie einer Liste mit weiterführender Literatur. Informativ sind auch die in Boxen behandelten Spezialthemen beispielsweise zu Plankton und Fischen in sauerstoffarmen Zonen oder zur Biomasse-Produktion an Land und im Meer im Vergleich. Sehr aufschlussreiche Kapitel und Betrachtungen.

 

Ich wünsche dem wissenschaftlich gehaltenen aber verständlich geschriebenen und gut bebilderten Buch viele Interessierte Leser.


Stefanie Goldscheider


Andere empfehlenswerte Titel:
The Algae World
Tiefsee
Weltatlas der Korallenriffe
Meeresfische
Apotheke Ozean
Die Vielfalt des Lebens
Korallen
Atlas der Meeresfische
Korallenführer Indopazifik