ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Grundkurs Pilzbestimmung

Eine Praxisanleitung für Anfänger und Fortgeschrittene

Rita Lüder
Quelle & Meyer, Wiebelsheim, 4. korrigierte und aktualisierte Auflage 2015, 470 Seiten, gebunden, zahlreiche Farbfotos und Detailzeichnungen, € 24,95

Der Grundkurs Pilzbestimmung war bereits bei seiner Erstauflage 2007 hoch willkommen. Nun auch in der 4. Auflage 2015 ist der Grundkurs Pilzbestimmung ein wegweisendes und praxisnahes Pilzbuch, das Anfängern und Fortgeschrittenen uneingeschränkt zu empfehlen ist. Es informiert und leitet an um Pilze ohne Gefahr und für abwechslungsreiche Pilzgerichte Sammeln zu können oder einfach nur um die ungemein interessante Ökologie der Pilze sowie pilzliche Inhalts- und Wirkstoffe kennen zu lernen. Erfreulicher Weise wurde das immer noch handliche, fadengebundene Buch in der neuen Auflage ein bißchen größer. Schrift und Abbildungen sind also augenfreundlicher geworden. Trotz kompakter Machart spart das Buch dennoch nicht an Informationen. Wichtiges erfährt man auch mittels Icons bei jeder aufgeführten Pilzart. Sie betreffen den Nutzen oder Speisewert, die Heilwirkung oder die Giftigkeit aber eben auch die Biologie und die Zugehörigkeit zu den Mykorrhizapilzen, Holzpilzen oder Folgezersetztern.

Die Biologin und Pilzkennerin Dr. Rita Lüder hat zusammen mit dem Quelle & Meyer Verlag, der für wissenschaftliche exakte und als Standardwerke etablierte Bestimmungsbücher steht, dieses neuartige Buch herausgebracht. Die Bestimmung von Pilzen wird darin anschaulich und doch hintergründig erklärt. Um die zahlreichen wichtigen Unterscheidungs- und Bestimmungsmerkmale als Pilzsammler überhaupt zu erkennen, werden Lamellenpilze, Röhrlinge, Leistenpilze, Porlinge, Bauchpilze und Schlauchpilze anhand der vielen Details bei Hut- und Stielformen, Fruchtschicht, Fleisch, Hüllen, Schleier oder Ringen, Lamellen, Myzel und Sporen vorgestellt. Sehr nützlich sind dabei die vergrößerten Fotos unter der Lupe, die die entscheidenden Details offenbaren. Gezeigt werden auch Reagenzien für Farbnachweise und mikroskopische Untersuchungen an Sporen oder Fleisch.

Der Bestimmungsschlüssel im Buch leitet zunächst zu den Pilzgruppen, dann zu den Pilzfamilien und schließlich zu den 400 aufgeführten Arten. Hier wiederum wird auf die im Buch eingehend porträtierten 36 wichtigsten Speisepilze sowie auf die 12 gefährlichen Giftpilze verwiesen, die ebenfalls genauer vorgestellt werden. Sowohl bei der Bestimmung der Pilzgruppen als auch der Pilzarten helfen jeweils Illustrationen und Fotos.

Das Buch ist kompakt und handlich. Fotos und Illustrationen sind gut ausgewählt, detailreich und arttypisch. Die Hintergrund- und Querinformationen im Buch sind interessant und lesenswert. Der Grundkurs Pilzbestimmung kann unter anderem dazu dienen sich das Basiswissen eines Pilzsachverständigen anzueignen. Ich freue mich auf weitere oder erweiterte Auflagen des Grundkurs Pilzbestimmung, auch in digitaler Form und empfehle dieses Werk allen, die sich für Pilze interessieren.

Stefanie Goldscheider

Lesen Sie auch:
Vitalpilze
Biologie und Ökologie der Pilze
Pilze anbauen


Andere empfehlenswerte Titel:
Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger
Taschenlexikon der Pilze Deutschlands
Welcher Pilz ist das?
Der neue Kosmos Pilzatlas
Pilzküche
Die Großpilze Baden-Württembergs
Handbuch für Pilzsammler
Trüffel und andere Edelpilze
Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen