ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Erich Götz: Pflanzen bestimmen mit dem PC.


Ulmer Verlag, Stuttgart, 2. Auflage 2003, 1 CD-ROM, 3300 Farbfotos; € 14,90

Die über 4000 in Deutschland wild vorkommenden Farn- und Blütenpflanzen können anhand bewährter Florenwerke eindeutig bestimmt werden. Dazu ist neben größerer Sachkenntnis meist die ganze Pflanze mit Blüten, Samen oder Früchten und oft auch eine Lupe erforderlich. Dagegen werden in den anschaulichen populärwissenschaftlichen Naturführern nur einige hundert ausgewählte Arten aufgeführt und abgebildet.
Eine zweckmäßige Kombination der Vorteile aus beidem ist mit dem Programm "Pflanzen bestimmen mit dem PC" gelungen. 3300 Pflanzen sind durch farbige Abbildungen leicht zu erkennen. Das Hauptmenü erlaubt die exakte Bestimmung der über 4000 Pflanzen nach wissenschaftlichen Methoden. Genauso präzise wie in den Florenwerken kann nach Merkmalen mit einem ausgeklügelten Schlüssel oder direkt über Familien-, Gattungs- oder den Pflanzennamen bestimmt werden.
Im Hauptmenü steht das Erscheinungsbild der Pflanzen zur Auswahl. Es ist unterteilt in Blütenpflanzen, Farne, Disteln, Gehölze sowie Sumpf- und Wasserpflanzen. Das Menü Blütenpflanzen enthält eine Liste mit 20 Unterscheidungskriterien, die jeweils mindestens zwei, meist mehr verschiedene Merkmale abfragen. Das Menü Farne enthält nur 8 solcher Unterscheidungskriterien wie Blattform und Blattstellung. Die Reihenfolge bei der Beantwortung dieser Fragen ist egal, ebenso das Auslassen einer oder mehrerer Antworten.
Hier liegt der große Vorteil dieses Programms gegenüber den herkömmlichen Schlüsseln zur Bestimmung. Kann in Bestimmungsbüchern eine Frage nach einem bestimmten Merkmal nicht beantwortet werden, weil z.B. die Frucht oder die Blüte fehlt, so kann nicht weiter bestimmt werden. Das Program hingegen grenzt die Artenauswahl mit jeder Angabe von Merkmalen weiter ein und ermöglicht so oft viel schneller die sichere Zuordnung. Die zur Auswahl stehenden Merkmale, z.B. zum Blütenstand oder dem Fruchttyp, sind zur Verdeutlichung alle illustriert und werden beim Anklicken markiert. Zu den meisten Pflanzen kann ein Photo angezeigt werden. Jede Art ist mit den üblichen Angaben zu Botanik, Verbreitung und Merkmalen nach erfolgter Bestimmung, aber auch direkt von der Artenliste jederzeit anzeigbar. Alle Funktionen können auf Wunsch eingeblendet oder ausgeblendet werden, je nach Übung des Benutzers. Benutzer mit einschlägigen botanischen Kenntnissen können direkt über Familie oder Gattung bestimmen und müssen so oft nur ein einziges Merkmal angeben.
Das Programm ist flexibel, intelligent ausgedacht, interaktiv, benutzerfreundlich programmiert und mit Daten und Bildmaterial aus den einschlägigen Werken der Botanik gefüttert. Pflanzenliebhaber und Botaniker werden wohl in Zukunft mit Notebooks und der neuen CD-Rom von Erich Götz in Feld, Wald und Wiesen anzutreffen sein.

Systemvoraussetzungen: Das Program läuft komplett von CD-ROM, benötigt hierfür ein Laufwerk mit mindestens 8-facher Geschwindigkeit. Bei einer Installation werden 160 MB Festplattenspeicher belegt. Es ist zu verwenden ab Win 95 und ab 64 MB RAM Arbeitsspeicher. Es wurde für Bildschirmauflösungen von mindestens 800 x 600 Bildpunkten konzipiert.

Stefanie Goldscheider


Andere empfehlenswerte Titel:
Schmeil-Fitschen: Die Flora Deutschlands und der angrenzenden Länder
Schmeil-Fitschen flora mobil CD-ROM für Handy und Palm
Schmeil-Fitschen interaktiv CD-ROM
Steinbachs Großer Pflanzenführer
Grundkurs Pflanzenbestimmung
Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands
Die Kosmos Enzyklopädie der Blütenpflanzen
Zander Handwörterbuch der Pflanzennamen

Der große Zander - Enzyklopädie der Pflanzennamen
Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands