ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Bärlauch - frisch aus dem Frühlingsparadies

von Stefanie Klein
Edition Fona, Lenzburg, 2005, 77 Seiten, gebunden, 25 Farbfotos, € 9,95 / CHF 18.-

Als einer der ersten grünen Frühlingsboten ist der wild wachsenden Bärlauch seit jeher sehr beliebt. So verleiht er den Gerichten mit seinen allesamt gesunden Inhaltsstoffe Frische, Aroma und den richtigen Pepp. Die mit Knoblauch und Zwiebeln nah verwandte Pflanze tritt an bestimmten Waldstandorten massenweise auf und kann hier auch gesammelt werden.

Im Buch werden ungefähr 35 Rezepte beschrieben. In Suppen, Vorspeisen und Salate genauso wie in Hauptgerichten, Brot und Gebäcken kann Bärlauch gedünstet oder frisch als geschmacksgebende Zutat oder als Würze eingesetzt werden. Nebenbei erlaubt das grüne Kraut eine besonders kreative Verwendung auch als Farbgeber in vielen Zubereitungen. Wie das geht, wird anhand von Zutatenlisten, kurzen Anleitungen und meist mit Food-Foto anschaulich gemacht.

Für alle, die den Bärlauch sicher erkennen, gibt das Büchlein viele Anregungen zum Experimentieren und Nachkochen vielfältiger Genüsse zu Hause. Unerfahrene sollten vor dem ersten Sammeln allerdings sicher stellen, den Bärlauch nicht mit giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlose zu verwechseln.

Mehr zu Bärlauch lesen Sie in der Serie über Gewürze: Bärlauch


Andere empfehlenswerte Titel:
Basilikum
Öle natürlich kaltgepresst
Essbare Landschaften
Wildkräuter - Natur & Küche
Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen
Grundkurs Pflanzenbestimmung
  valign="top">
Espumas - Mousses & Schäume
Gemüse und Kräuter von A - Z
Minze
Meine Wildpflanzenküche
Pflanzen bestimmen mit dem PC