ErnährungGesundheitÖkologieGartenFairer Handel


Unheimliche Eroberer

Invasive Pflanzen und Tiere in Europa

Wolfgang Nentwig (Hrsg.)
Haupt-Verlag, Bern, Stuttgart, Wien, 2011; 251 Seiten, rund 220 Farbabbildungen, 24 Karten, € 39,90.

In diesem Buch eines 24-köpfigen Autorenteams werden Tier- und Pflanzenarten portraitiert, die aus allen Teilen der Welt nach Europa einwanderten. Die Auswahl der "Unheimlichen Eroberer" soll, laut der Einleitung, die schlimmsten 24 invasiven Arten beschreiben: 7 Pflanzen, 9 Wirbellose und 8 Wirbeltiere. Schlimm meint beispielsweise besonders verdrängend für einheimische Arten. Diese Aspekte von Verdrängung durch das Auffressen der Nahrungsgrundlagen einheimischer Tiere oder der Besetzung ihrer Brutplätze werden in den einführenden Abschnitten erklärt und mit Beispielen belegt. Schlimm meint auch, dass die Invasoren große wirtschaftliche Schäden verursachen. Sie betreffen Krankheiten, Schadinsekten und Unkrautdruck in der Landwirtschaft genauso wie Schäden an Infrastruktur und Privateigentum, die beispielhaft genannt und erklärt werden. Weitere Gesichtspunkte der Invasion betreffen die Gesundheit des Menschen. Sie ist durch starke Allergien, neue Krankheitserreger und Verschmutzung bedroht.

Über die Schädlichkeit einiger der in "Unheimliche Eroberer" vorgestellten Arten gibt es sicherlich große Einigkeit: Ambrosia, Maiswurzelbohrer und Varroa-Milbe haben keine Freunde in Europa. Bei anderen Arten wie dem Japan-Knöterich, dem Riesen-Bärenklau, dem Asiatischen Marienkäfer und dem Waschbären kippt die Wahrnehmung ebenfalls zu Ungunsten der Invasoren, weil ihre Ausbreitung offensichtlich wird. Für andere in diesem Buch vorgestellte Arten bewegt sich die öffentliche Meinung zwischen Panikmache und naivem Tierschutz. Das gut und reich bebilderte sowie leicht zu lesende Buch will aufklären, nicht polemisieren, und nennt die Fakten. Deutlich wird dabei vor allem Eines: die Zusammenhänge und Mechanismen bei der Ausbreitung, die zu Schädigung oder Bereicherung führen sind komplex. Feind oder Freund, vieles liegt im Auge des Betrachters und manches Problem müsste keines sein, bei angepassten Markt-, Konsum und Essgewohnheiten der Europäer. Ein lesenswertes Buch, das zum Mitdenken und Mitreden einlädt.

Stefanie Goldscheider


Andere empfehlenswerte Titel:
Biologische Invasion - Neophyten und Neozoen in Mitteleuropa
Invasion
Bundesrepublik Deutschland Nationalatlas Band 3: Klima, Pflanzen-und Tierwelt
Die Säugetiere Baden-Württembergs Band 1 & 2: Fledermäuse, Insektenfresser, Hasentiere, Nagetiere, Raubtiere, Paarhufer
Das Naturerbe der Welt
Erdmännchen & Co. - Säugetiere im Zoo
Ökologie
Die Amphibien und Reptilien Baden-Württembergs
Heimische Amphibien Bestimmen, Beobachten, Schützen (Mit Paarungsrufen auf CD-ROM)
Erlebnis Wald